Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)
von dem Dienstleister DJ Zalmii (auch Auftragnehmer genannt)

Stand: 01.02.2021

§1 Vertragspartner: Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für die Vertragsverhältnisse zwischen Zalmai Farkhari (DJ
Zalmii) und seinen Vertragspartnern (Kunden).

§2 Allgemein: Die Veranstaltung wird nach bestem Wissen und Gewissen, den Vereinbarungen entsprechend durchgeführt. Sofern keine höhere Gewalt (Krankheit, technischer Ausfall, unvorhersehbare Verkehrsstörungen, Naturkatastrophen oder ähnliches) vorliegt, gewährleistet der Auftragnehmer einen pünktlichen Beginn der Veranstaltung.
Der Auftraggeber stellt sicher, dass der Zugang zur Spielfläche, min. 1,5 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich ist, um die Technik aufzubauen. Vor der Veranstaltung werden sämtliche Dinge wie Musikbeginn, Musikgestaltung während dem Treffen oder Telefonat geklärt. Sollte ein Vororttermin vom Auftraggeber gewünscht werden, und dieses nicht vorab vereinbart wurde, wird die Aufwendung dafür vom Auftragnehmer gesondert in Rechnung gestellt.

§3 Leistungsdauer: Das Ende der Musikbeschallung wird im beiderseitigen Einvernehmen bestimmt. Der Auftragnehmer beendet auch bei geringer Anzahl der Gäste vor Ort nicht eigenmächtig die Musikbereitstellung.

§4 Rücktritt vom Vertrag: Corona Einschränkungen und höre Gewalt: Sollte es eine behördliche Untersagung jeglicher Art von Veranstaltungen geben, ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Sollten eventuelle Auflagen eine Feier nicht zulassen, kann die Feier kostenlos verschoben werden. Sollte dies nicht der Fall sein gelten die unten angegeben AGBs. Durch eine kostenfreie Verschiebung gilt jedoch weiterhin das ursprüngliche Veranstaltungsdatum für u.g. Stornierungsfristen. Ein Rücktritt seitens des Kunden ist möglich, jedoch werden dann Ausfallkosten wie folgt berechnet: Bis 100 Tage vor der Veranstaltung wird keine Stornogebühr berechnet. Unter 100 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 40 % des Gesamtbetrages berechnet. Ab 70 Tagen vor der Veranstaltung werden 70 % des Gesamtbetrages berechnet. Ab 30 Tagen wird der Gesamtbetrag in Rechnung gestellt. Sollte es nach Absage seitens des Kunden zu einem Auftrag an einem anderen Termin kommen, werden die Stornokosten gesondert geregelt. Ein Rücktritt seitens des Zalmai Farkhari (DJ Zalmii) ist möglich, wie z.B.: -technisch bedingte Ausfälle -Krankheit/Unfall -Tod. In diesem Falle wird (außer bei Tod) durch den Zalmai Farkhari (DJ Zalmii) gleichwertigen Ersatz (Partner-DJs) gestellt. Ansonsten zahlt der Ausführende dem Kunden auch die oben aufgelisteten Ausfallkosten.

§5 Technische Bedingungen: Zur Ausführung seiner Leistungen benötigt der Auftragnehmer eine geeignete ebene, erschütterungsfreie Stellfläche und zwei technisch einwandfreie Stromanschlüsse (Spannung 220 Volt; Absicherung jeweils 16 Ampere). Sollten die Stromanschlüsse nicht den üblichen Sicherheitsanforderungen genügen, so behält sich der Auftragnehmer vor, die Veranstaltung, bei voller Forderung der Gage, nicht durchzuführen bzw. abzubrechen. Bei Veranstaltungen im Freien stellt der Auftraggeber einen ausreichenden Schutz vor Wettereinflüssen, insbesondere Regen und direkter Sonneneinstrahlung zur Verfügung.

§6 Personen- und Sachschäden: Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich der Veranstalter, soweit der Schaden nicht durch grobfahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten durch Zalmai Farkhari (DJ Zalmii) verursacht worden ist. Für Schäden an Equipment und Musikdatenträgern von Zalmai Farkhari (DJ Zalmii), die während einer Veranstaltung durch Gäste fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden sind, haftet der Veranstalter. Im Falle eines Schadens durch Gäste werden die Personalien des Schädigers sofort und ohne Verzögerung mitgeteilt. Sofern Zalmai Farkhari (DJ Zalmii) durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände und äußere Einflüsse (höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Veranstalter, Stromausfall- oder Stromschwankungen etc.) die vereinbarten Leistungen nicht erbringen kann, hat der Kunde kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz, kein Recht auf Zurückhaltung einer Zahlung. Falls die Performance aus einem dieser Gründe abgebrochen werden muss, wird trotzdem die volle Gage des Vertrags fällig.

§7 Anzahlung /Zahlung: Der DJ unterliegt der Besteuerung von Kleinunternehmern gemäß § 19 UStG. Aus diesem Grund wird weder eine Mehrwertsteuer ausgewiesen noch eine Steuer-Identifikationsnummer angegeben.
Die Leistung beinhaltet den Auf- und Abbau der Technik, einen Discjockey sowie die Musikbeschallung nach Vereinbarung. Die Zahlung oder die Höhe der Zahlung des Rechnungsbetrages ist nicht abhängig vom Erfolg, Zufriedenheit der Darbietung beim Publikum und beim Kunden.
Die Vergütung des Auftragsnehmers, soweit nichts anderes vereinbart ist, ist sofort nach Veranstaltungsende in BAR fällig.
Zahlungen sind ohne Abzug und ausschließlich an Zalmai Farkhari (DJ Zalmii) direkt vorzunehmen, akzeptiert werden: Barzahlung vor/ während/ oder am unmittelbaren Ende einer Veranstaltung.

§8 Verpflegung/ Getränke/ Spesen: Alkoholfreie Getränke und dem Anlass übliche Verpflegung sind bei längerer Veranstaltungsdauer durch den Veranstalter zur Verfügung zu stellen. Andere Spesen sind separat abzusprechen.

§9 An- und Abfahrt: Der Veranstalter gewährleistet eine freie Zufahrtsmöglichkeit zum Veranstaltungsort zum Ein-/ und Ausladen der Anlage bzw. des Equipments. Bei größeren Distanzen zum Auftrittsort ist für das Ein-/und Ausladen vom Veranstalter ein Helfer zur Verfügung zu stellen. Ein Pkw- Parkplatz in der Nähe des Auftrittsortes ist vom Veranstalter zu gewährleisten.

§10 Unterbringung: Der Veranstalter reserviert ein Zimmer sofern es mit (DJ Zalmii) abgesprochen wurde in einem Hotel in der Nähe des Veranstaltungsortes. Die kosten werden vom Veranstalter getragen, außer es wurde mit Zalmai Farkhari (DJ Zalmii) etwas Anderes ausgehandelt. Wurden keine Vereinbarungen ausgemacht ist dieser Punkt nicht zu beachten.

§11 Werbung: Werden vor Ort vom Auftragnehmer Fotos geschossen, dann werden diese dem Auftraggeber auf Wunsch zur Verfügung gestellt. Die geschossenen Fotos dürfen vom Auftragnehmer für Werbezwecke, zum Beispiel auf der Internetpräsenz oder Facebook, genutzt werden.

§12 Gerichtsstand:

Gerichtsstand ist, soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften entgegenstehen, Rastatt.

§13 Videos/Datenschutz: Die Videos, die auf dieser Website gezeigt werden, wurden im Vorwege via YouTube zugänglich gemacht. Alle personenbezogenen Daten, die YouTube beim Ansehen des Videos automatisch von Ihrem Gerät erhält, werden nur und ausschließlich von YouTube selbst verwendet. Ich selbst speichere weder Daten, noch IP-Adressen. AGBs von YouTube.

§14 Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.